SV Bad Lippspringe mit starken Ergebnissen in Hövelhof

| Keine Kommentare

Beim Wettkampf „Je kleiner je feiner“ für die Jg. 2003-2005 sowie dem „Wichtelpokal“ für die Jg. 1999-2002 waren auch 33 Schwimmer/innen des SV Bad Lipsppringe am Start. Mit 18 Vereinen und Starterfeldern von mehr als 30 Kindern pro Jahrgang kam in diesem Jahr der Hövelhofer SV als Ausrichter deutlich an seine Kapazitätsgrenzen. Bei tropischen Temperaturen im Hövelhofer Hallenbad waren Bestleistungen nicht gerade gegeben. Jedoch legten die Schwimmer des SV Bad Lippspringe dieses Manko ganz schnell ab und schlugen sich in diesem starken Teilnehmerfeld mehr als super.
Beim Wettkampf für die Jg. 2003-2005 trumpfte Elina Sprenger (05) ganz groß auf. Mit einem tollen Sieg über 25m Kraul war sie nicht zu stoppen von den anderen 14 Mädchen in ihrem Jahrgang. Auch über Rücken zeigte sie eine starke Leistung. Gleiches galt auch für Greta Rudolphi und Laura Wegener die im gleichen Jahrgang ebenfalls gleich weit vorne an zutreffen waren.

Tarek Schmidt und Cajus Rudolphi (04) holten sich im Wechsel die Medaillen ab. Im gleichen Jahrgang waren aber auch Carla Bürger, Theresa Dreimann, Kimberley Schmitz, Judith Korona, Sarah Kloke, Nehir Yaren Gedik und Jonas Kamp mit tollen neuen Bestzeiten unterwegs. Sina Wille (25m Rücken) , Sofie Fleitmann (25m Kraul) und Julius Moritzer (25m Brust und Delfin) sicherten sich im Jg. 2003 Edelmetall, Aber auch Laura Bormann überzeugte durch tolle neue Bestzeiten. In den Staffeln konnten sich Julius Moritzer, Tarek Schmidt, Sina Wille und Sofie Fleitmann mit Medaillen schmücken. Aber auch Cajus Rudolphi, Carla Bürger, Laura Bormann und Sina Wille schaftten in der Staffel eine Medaille. In der Gesmatwertung wurde die kleine junge Mannschaft des SV dritte.
Bei den älteren Schwimmer/innen (99-2002) lief es genau super wie bei den jüngeren Vereinskameraden. Hier sorgten Joleen Hoffinger (00) über 50m Brust und Darleen Römer (01) über 50m Freistil mit Siegen für die herausragenden Einzelleistungen. Aber auch von den anderen Teamkolleginnen gab es reichlich tolle neue Bestzeiten zu sehen. Darleen schaffte auch über 50m Brust und Delfin den Sprung aufs Treppchen. Im gleichen Jahrgang waren aber auch Vivien Ritter (50m Brust, 100m Lagen, 50m Rücken), Miriam Hmache (50m Delfin) und Lisa Müller (50m Rücken und 50m Freistil) mit Podiumsplätzen sehr erfolgreich. Aber auch Muriel Rummenie, Celine Christiansen, Laura Kloke, Nele Gast und Doga Gedik vielen durch ihre vielen neuen Bestzeiten mehr als positiv auf. Im Jg. 2002 konnte sich Maren Schulte (50m Delfin und 50m Rücken) und tollen neuen Bestzeiten aufs Treppchen schwimmen. Aber auch Lara Keiser und Tami Tebert platzierten sich weit vorne im Jg. 2002. Im Jg. 1999 sorgten Jule Jurgelucks und Johanna Moritzer für die Medaillen. Beide legten wie ihre Teamkolleginnen einen tollen Wettkampf hin. Die Geschwister Santa und Aurora Benegiamo (morgens noch Betreuer/innen bei den Jüngsten) zeigten ebenfalls einen tollen Wettkampf. Am Ende sprang in der Teamwertung Platz 3 und der Pokalgewinn heraus, und das obwohl der SV ganz ohne Jungen angetreten war- diese Leistung ist nicht hoch genug ein zu schätzen.
Insgesamt ein erfolgreicher Auftritt beim Nachbarn aus Hövelhof. Im Bad Lippspringer Lager war man mehr als zufrieden mit den Ergebnissen an diesem doch sehr anstrengenden Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


301 Moved Permanently

Moved Permanently

The document has moved here.