Janne Kellner und Henrik Fleitmann sind OWL-Meister

| Keine Kommentare

Zum Jahresabschluss waren die OWL-Kurzbahnmeisterschaften im Gütersloher Hallenbad noch einmal Schauplatz von hochkarätigen Schwimmsport. Alle Schwimmvereine aus OWL schickten ihre besten Schwimmer/innen ins Gütersloher Naß. Darunter auch der SV Bad Lippspringe der mit einem überaus sportlich erfolgreichen Jahr auch im Kreise der besten Schwimmer/innen aus Ostwestfalen-Lippe sehr gut mithalten konnte. Mit insgesamt 12 Medaillen war der SV noch niemals so erfolgreich.

Mit Henrik Fleitmann, Jg. 2001 über 50m Brust sowie Janne Kellner, Jg. 2002 über 50m Delfin präsentierten die Badestädter gleich 2 OWL-Meister in ihren Reihen. Henrik konnte über 100m und 200m Brust noch die Vizemeisterschaft erreichen. Auch übe 50m und 100m Freistil erreichte er mit Top-Bestleitungen vordere Platzierungen. Janne schnappte sich über 100m Delfin die Bronzemedaille. Auch über die 50m Rücken, Freistil und 100m Lagen zeigte sie Bestwerte. Jahrgangskollegin Tami Tebert konnte über 50m Brust die Bronzemedaille ergattern. Auch über 50m Rücken und 200m Brust zeigte Tami Spitzenwerte und war mit jeweils Platz 4 super platziert.

Lara Keiser und Maren Schulte waren die weiteren SV-Starter im Jg. 2002. Vivien Ritter und Lisa Müller holten jeweils 2 Mal Edelmetall. Lisa glänzte dabei besonders über die 50m Strecken. Mit fast 4 Sekunden Verbesserung über 50m Delfin wäre ihr fast der große Coup gelungen. Nur um 3 Zehntel verpasste sie den OWL-Titel. Über 50m Brust schafften Vivien und Lisa zeitgleich die Bronzemedaille. Vivien legte über 100m Brust in neuer Bestzeit nach, auch hier gab es Bronze. Elia Tschentscher holte nach 2 Vierten Plätzen über 100/200m Brust die Bronzemedaille über 50m Brust. Sehr gute Leistungen auch von Jana Putzke, die sich in Gütersloh gleich 3 Mal verbesserte und alle 3 Rückenstrecken mit Platz 4,5 und 6 abschloss.

Desweiteren waren auch Muriel Rummenie und Darleen Römer mit Bestzeiten unterwegs. Im 2000er Feld der Jungen zeigten Tim Sprink, Sven Antpöhler, Alessio dell Aquia, Julian Wilk und Luca Jablonski mit vielen Superzeiten ihre Stärke auf. Auch Mats Kellner und Tom Wißling waren in sehr starker Form an diesem Wochenende. Auch im 2- Kampf des Jahrgangs 2003 zeigten Sina Wille, Julia Deppe und Sofie Fleitmann einen tollen Wettkampf. Gegenüber der 50m Bahn im Sommer steigerten die 3 Mädels ihre Bestzeiten beachtlich. Sofie wurde im 18er Feld sehr gute Fünfte. Sina mit Platz 10 und Julia mit Platz 12 rundeten auch hier ein durchaus tolles Abschneiden ab. Insgesamt konnten sich 22 (!) Schwimmer/innen in Gütersloh qualifizieren, ein durchaus beachtliches Ergebnis zur Freude des Trainerstabes.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


301 Moved Permanently

Moved Permanently

The document has moved here.