Mats Kellner und Fabian Kamp mit 6 Goldmedaillen in Hillegossen

| Keine Kommentare

Die erfolgreiche Mannschaft des SV in Hillegossen Etwas mehr als 2 Wochen sind die Schwimmer/innen des SV Bad Lippspringe wieder im Training nach den Sommerferien, um sehr überraschte das mehr als starke Abschneiden im Hillegosser Freibad beim Pokalschwimmfest des TUS Hillegossen. 16 Vereine mit mehr als 1600 Starts waren dabei. In der Mannschaftswertung war nur der SC Steinhagen Amshausen vor dem SV Bad Lippspringe, der mit 21 Aktiven 28 Gold-, 26 Silber und 27 Bronzemedaillen erschwimmen konnte.
Allen voran Mats Kellner (99) und Fabian Kamp die jeweils 6 Einzelsiege verzeichnen konnten. Weitere Silber- und Bronzemedaillen gesellten sich für beide Schwimmer hinzu. Stark auch Jonas Kamp (04) der jeden Start in eine Bestzeit verwandelte und mehrfach Gold-, Silber oder Bronze erzielen konnte. Gut in Form zeigten sich auch Sofie Fleitmann, Carla Bürger und Sina Wille, die alle 3 ebenfalls zu Goldenen Medaillen kamen. Weitere Sieger im Lager des SV waren Janne Kellner, Henrik Fleitmann, Luca Jablonski und Leonie Kellner. Medaillenplätze gab es durch  Anne Korona, Jana Putzke, Alice Langhofer, Szonja Havaj, Kim Schmitz, Clemens Litfin, Alicia Jablonski, Michelle Grehl, Joleen Hoffinger, Julia Wolf und Paul Krahl. Abgerundet wurde der schöne Medaillensegen durch den Gewinn der 4x25m Freistilstaffel durch Kim Schmitz, Theresa Dreimann, Carla Bürger und Szonja Havaj.  Somit schafften alle 21 eingesetzten Aktiven des SV zumindest eine Medaille mit nach Hause zu nehmen- ein Novum.
Leider gab es am Rande des Hillegosser Schwimmfestes auch Abschiedsgrüße. So verlässt Trainer Torsten Ransiek nach 15 Jahren den SV Bad Lippspringe in Richtung seines Heimatvereins TG Ennigloh und absolvierte in Hillegossen seinen letzten Wettkampf. Verbschiedet wurden auch Clemens Litfin (Studium), Leonie Kellner und Michelle Grehl (1 Jahr Australien) sowie Luca Jablonski, der mit der aktiven Schwimmerei aufhören wird. Trotzdem ist für die Zukunft eine schlagfertige Truppe am Start, die in den Händen von Katrin Kastner, Frank Jablonski und Nelly Witmann sehr gut aufgehoben ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


301 Moved Permanently

Moved Permanently

The document has moved here.